Wie kann eine mittelständische Handelsgemeinschaft gemeinsam die Digitalisierung angehen?

Handelsgemeinschaften in verschiedenen Branchen bestehen oft aus historisch gewachsenen kleinen und mittelständischen Unternehmen. In vielen Fällen wird in diesen Betrieben nach traditionellen Prozessen gearbeitet und sie sind als klassische Familienunternehmen aufgestellt. Technikunterstützung entlang der Wertschöpfungs- und Logistikkette fehlt in manchen Fällen völlig oder wird nur partiell genutzt.

Die Handelsgemeinschaft bietet jedoch eine Chance für Modernisierungsprozesse, weil diese zentralisierte Hilfe und Informationen für alle Mitglieder anbieten kann. Genau hier kann das Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL ansetzen und wertvolle Unterstützung bei Bestandsaufnahmen, Potenzialanalysen und Pilotprojekten auf dem Weg zur Digitalisierung liefern. Einzelne Unternehmen innerhalb der Handelsgemeinschaft können so zum Vorbild oder Vorreiter werden und die Handelsgemeinschaft wertvolles Know-How verbreiten. Denn hier sitzen die Fachkenntnisse zur eigenen Branche.

Auch traditionelle Branchen stehen vor Herausforderungen

Ein gutes Beispiel für solche Branchen ist die Holzwirtschaft. Diese steht vor einer fundamentalen Revolution, auch wenn dies viele Unternehmen noch nicht realisiert haben. Der Holzgroßhandel muss zukünftig seine traditionelle Prozesssicht hinterfragen und sich auf die Veränderungen vorbereiten, welche die Digitalisierung für jede Branche bewirken werden. Dies ist absolut notwendig, obwohl aktuell viele Geschäftsmodelle noch funktionieren. Zukünftig können neue Mitbewerber mit digitalen und innovativen Konzepten den Markt betreten und besser auf veränderte Kundenbedürfnisse angepasst sein. Wer dann erst reagiert, reagiert zu spät.

Immer mehr Menschen kaufen heutzutage online ein. Auch der Tischler, der privat bei Onlinehändlern einkauft und die Vorteile des E-Commerce zu schätzen weiß, erwartet diese genauso schnell beim vertrauten Holzgroßhändler. Zu wissen, was bestellt werden kann, wie die Ware beschaffen ist, wann die Ware verfügbar ist und wann sie geliefert wird, wird zukünftig in jeder Transaktion selbstverständlich sein. Grundlage dafür sind vollständig digitalisierte und effektive innerbetriebliche Logistikprozesse.

Im Digi­ta­li­sie­rungs-FAQ werden weitere Fragen zur Imple­men­tie­rung von Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekten beantwortet.